Impfungen

Wirkstoffmonographien zu dieser Indikation siehe «Monographien»

COVID-19 Impfung bei Schwangeren – Die Empfehlung des BAG  bzw. der SGGG

Die COVID-19 Impfung mit einem mRNA-Impfstoff ist gemäss Deklaration der SGGG vom 14.9.21 allen schwangeren Frauen nach dem 1. Trimenon empfohlen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem oben eingefügten Link.

Zur Frage der Langzeitbeobachtung von Κindern geimpfter Mütter

Wenn wir an unerwünschte Wirkungen von Medikamenten bei Schwangeren und Stillenden bzgl. ihrer (ungeborenen) Kinder in der Vergangenheit denken, dann hat sich ihre ganze Bedeutung meist erst Jahrzehnte nach Einführung eines Medikamentes gezeigt – einer der Gründe, weshalb wir bei dieser Population Medikamente im off-label use verwenden, deren Markteinführung 10 Jahre und mehr beträgt. In Analogie zu der beschriebenen bisherigen Haltung haben wir uns deshalb gefragt, ob und wie vorgesehen ist, allfällige unerwünschte Wirkungen auf das Ungeborene oder den gestillten Säugling der im off-label use verabreichten mRNA Impfstoffe über die nächsten 10-20 Jahre zuverlässig zu erfassen (Langzeitvigilanz). Diese Anfage haben wir auch bei Swissmedic deponiert.

Download für Mitglieder:

Covid-19 mRNA Impfstoffe in SS und SZ


SAPP Therapieempfehlung

Download für Mitglieder:

Impfungen in Schwangerschaft und Stillzeit I


aus der 7. SAPP Jahrestagung 4.12.14 in Zürich: “Immunologische Erkrankungen und Impfungen in Schwangerschaft und Stillzeit”

Tagungsband 2014

Bericht pharmaJournal D 

Bericht pharmaJournal F

Vortrag

Download für Mitglieder:

Impfungen


aus der 3. SAPP Jahrestagung 09.12.2010 in Zürich: “Infektionskrankheiten in Schwangerschaft, Stillzeit und Neonatalperiode: Prophylaxe und Therapie”

Abstractband 2010

Vortrag

Download für Mitglieder:

Influenza und Influenzaimpfung


aus dem pharmaJournal

Keuchhusten-Impfung bei schwangeren Frauen